Düsseldorf Photo Fotofestival

 

MOSCOW STUDY auf dem Fotofestival „Düsseldorf Photo“

.
Der Dokumentarfotograf Thomas Klingberg zeigt im Rahmen des Düsseldorfer Fotofestivals „Düsseldorf Photo“, das vom 16. bis 25. Februar 2018 in der NRW-Landeshauptstadt stattfindet, einen fotografischen Querschnitt seiner sozialdokumentarischen Arbeit „MOSCOW STUDY“. Während seines zweimonatigen Aufenthaltes in Moskau ist eine sehr nahe, unpolitische und unverkrampfte, auch humorige und nachdenklich stimmende Fotoserie über Menschen und Gesicht der russischen Hauptstadt entstanden. Für Klingberg haben die Arbeiten aus „MOSCOW STUDY“ keinerlei künstlerischen Anspruch und sollen vielmehr eine alternative gedankliche Bilderwelt mit dem „Begriff“ Moskau verknüpfen, der oftmals mit diffusen, abstrakten und vor allem politiklastigen Vorurteilen belegt ist, ohne dabei reale Menschen und Stadtbilder außerhalb der typischen Kulissen zu beinhalten. Klingberg möchte seine gesammelten Eindrücke als eine Art „semantisches Korrektiv“ interpretiert wissen, gedacht für Menschen, die selbst keinen oder kaum Bezug zu Moskau haben und sich der Metropole abseits der politischen Berichterstattung und ohne eine distanzierende künstlerische Bildsprache mit den Augen eines unbedarften Flaneurs annähern möchten.

Wo genau die Ausstellung während des Fotovestivals „Düsseldorf Photo“ zu sehen ist, erfahren Sie in Kürze. Gerne informiere ich Sie auch per Mail. Senden Sie einfach eine e-Mail an fotofestival@thomas-klingberg.de und Sie erhalten kurz vor Ausstellungsbeginn sämtliche Infos hierzu.

 



Beitrag veröffentlicht im November 2017
.............
© Thomas Klingberg  2017 | Documentary Photography
▲ back to top
MENU