An die alten Kumpel.Ein Gedicht von Thomas KlingbergIllustration: Petrus Akkordeon Ach Freunde, ich erinnere mich staubig daran zurück als ein Gewitter sich entlud über uns und wir zu jung wohl und bettelarm an Illusionen die Scherben unserer Glastränen mit Schippen in die kalten Öfen warfen Der Regen hörte nicht auf Unsere Sehnsucht aber brannte ein Loch in den Himmel Und in Herzen eine tiefe Narbe Uns ist der Himmel nicht mehr grau. Für die Väter so manch unserer Freunde ist der nun gänzlich ohne Farbe [1997]

An die alten Kumpel.
Ein Gedicht von Thomas Klingberg
Illustration: Petrus Akkordeon

Ach Freunde,
ich erinnere mich
staubig daran zurück
als ein Gewitter sich entlud
über uns
und wir
zu jung wohl
und bettelarm an Illusionen
die Scherben unserer Glastränen
mit Schippen in die kalten Öfen warfen

Der Regen hörte nicht auf

Unsere Sehnsucht aber brannte
ein Loch in den Himmel
Und in Herzen
eine tiefe Narbe

Uns ist der Himmel nicht mehr grau.
Für die Väter so manch unserer Freunde
ist der nun gänzlich
ohne Farbe

[1997]



+49 (0)30 92100520

© THOMAS KLINGBERG